header Psychosoziale Beratungsstelle für Suchtprobleme

Du bist beim Kiffen erwischt worden, hast Probleme mit Polizei, Justiz, Jugendamt, AusbilDungsbetrieb oder den Eltern? Cannabis macht Dir Probleme? Dir drohen Konsequenzen für Dein restliches Leben?

Werde aktiv!

„Die beste Droge ist ein klarer Kopf.“

Wenn jemand mit Alkohol oder illegalen Drogen auffällig wird, hat das in der Regel Folgen –strafrechtliche bei der Polizei oder disziplinarische in der Schule, beziehungsweise im Job.
Wenn Du am FreD-Gruppenangebot teilnimmst, kann das nicht nur Dein Konsumverhalten positiv verändern, sondern auch mögliche strafrechtliche Konsequenzen reDuzieren oder ganz aufheben.

Darum geht’s im Kurs

Der Kurs wird von zertifizierten FreD-Trainer*innen und Sozialpädagog*innen angeleitet. Mit den Teilnehmern werden folgende Themen interaktiv bearbeitet:

  • Reflexion des eigenen Konsums
  • Veränderung des Konsumverhaltens
  • Wirkung und Risiken verschiedener Drogen
  • Genuss, Missbrauch und Sucht
  • Rechtliche Aspekte

Organisatorisches

  • Vor dem Kurs findet ein Intakegespräch statt. Bitte rufe uns für eine Terminvereinbarung an: Telefon 0 60 21 / 392-280
  • Der Kurs wird als interaktives Gruppenangebot für bis zu 10 Teilnehmer gestaltet.
  • Der Kurs dauert insgesamt 8 Stunden, aufgeteilt auf 4 Termine.
  • Nach jedem Kursteil erhältst Du eine Bestätigung, am Ende des Kurses ein Zertifikat als Nachweis für Deine Teilnahme.
  • Alle Gespräche sind vertraulich und alle Kursleiter*innen unterliegen der gesetzlichen Schweigepflicht.

Hier findest Du pdfunserern Flyer

Terminvereinbarung für das Vorgespräch

Telefon 0 60 21 / 392-280

Kurstermine

Die Kurse finden dienstags 17.00 – 19.00 Uhr statt.

 

­